Rauchpause.

Im Dunst der Worte.

057 Granteln

Eingestellt am Donnerstag 11 September 2008

Ein erstes Fazit nach 6 Wochen bringt uns zu den Besonderheiten und Eigenschaften von München und natürlich auch den Einwohnern.

Die Vorstellung des Haushalt-Survival-Buchs findet ihr bei Karla von der Buchkolumne.

Für den Höradvent 2008 stehen auch bereits einige Engelchen in den Startlöchern. Wer dabei sein möchte, schreibt bitte eine Mail an podcast ät hoeradvent punkt de

Für die Nichtbayern außerdem hier ein kleines Beispiel der typisch bayerischen Motzigkeit.

 
 Standard Podcast [35:17m]: Play Now | Play in Popup | Download

9 Kommentare für '057 Granteln'

  1.  
    12. September 2008 | 07:49
     

    Etwas dreimal in Folge machen, bedeutet ein Tradition zu begründen ;) Und Höradvent hat es mehr als verdient! :)

  2.  
    Freddy
    12. September 2008 | 14:53
     

    Hallo ihr 2
    Wie war das, nicht alles so Negativ sehen,und ( dass das eher (d)eine persönliche Erfahrung ist und auf andere Leute (uns zum Beispiel) ganz anders wirken kann. Arrogante Mitmenschen und ne oberflächliche Bussi-Bussi-Gesellschaft kann man auch in Nürnberg bzw. in vermutlich jeder anderen Stadt antreffen. Zum Glück darf man sich seine Freunde selbst aussuchen und bisher hab ich noch überall - ja, sogar in Franken - liebe und ehrliche Menschen kennengelernt. Und so ganz nebenbei: Leute, die mich nicht kennen erzählen mir auch oft nach einer Zeit, dass ich anfangs unheimlich arrogant gewirkt hätte. In diesem Sinne und mit dem dicken Schuss Optimismus: Der Schein trügt auch manchmal. ) in diesem sinn viel spass noch in München HAHAHAHAH ihr werdet euch noch Umsehen in München das war doch erst mal der Anfang,es kommt bestimmt noch Dicker glaube mir . Und ich bin gespannt was ihr nach 1 Jahr nach 10 Jahren sagt,und ob ihr dann auch wieder auf der Suche seit nach einem neuen Land :-) .
    Mfg Freddy
    PS: Wann geht ihr beide auf die strasse das werde ich gerne Ansehen und mit Kamera Festhalten. einkaufen : in den 5 Höfe ist ein Rewe.der ist gut finde ich.und wenn du zum Real gehst der ist doch auch mit der Mvv zu erreichen,über Munchner Freiheit.Richtung Euro Industrie Park laut MVV bist da in 45 Minuten,über scheidplatz

  3.  
    Ohrenzwicker
    12. September 2008 | 16:16
     

    Na, das Granteln habt ihr doch schon gut drauf :-)

    Man braucht ne Weile, um sich an die eigenarten einer Großstadt zu gewöhnen, da spreche ich aus eigener Erfahrung. Aber etwas später will man nie wieder wegziehen. Naja, ob das für andere Städte als Berlin gilt, kann ich nicht sagen ;-)

  4.  
    12. September 2008 | 16:43
     

    Jetzt habe ich es endlich geschafft mal die Folge zu hören. Irgendwie ist es komisch, wenn ihr Beide redet, ist die Folge sehr kurzweilig.

    Ich wollte auch nur nebenbei erwähnen, dass ich nicht der Tom aus diesem Doodledidu bin ;-).
    Würde ja gerne kommen, aber weiß nicht ob das zeitlich hin haut.
    Aber man wird sich bestimmt sehr bald wieder sehen. Das hoffe ich mal!

    @Kalle
    Der Warme heißt Perkowski! ;-)

    Tom

  5.  
    17. September 2008 | 22:25
     

    Ja das kann ich wohl auch sagen, wenn beide Reden, ist es kurzweilig.
    Aber haben den beide geredet? Oder hat die Kathrin den Kalle da nicht übertrumpft?

    Hey, aber das mit der Bäckerei war gut, hehehe - das hab ich auch noch nicht so erlebt.

    Gruß
    Meiky
    Und ja, ja das Granteln in München. Ich selbst war da zwar nur im englischen Garten und in der Innenstadt, oder am Olympiazentrum, da fand ich das gar nicht so schlimm als Ausflügler.

    Da finde ich die grieskrämigen Franken, ganz besonders bei mir in der Gegend hier viel, viel schlimmer.

  6.  
    11. Oktober 2008 | 18:06
     

    Danke für die kurzweilige halbe Stunde. Habe mich sehr über eure kleinen Boshaftigkeiten über Münchner im allgemeinen und Politessen (tragen sie immer noch so dämliche Hütchen?) im speziellen amüsiert. Zusammen seid Ihr eben ein unschlagbares Dreamteam!Wenn euch wieder mal jemand dumm kommt, dann sagt ihr einfach…wir wohnen in der Amalienstraße ätsch, da laufen dann alle grün an vor Neid! ;-) Habt ihr schon mal den leckeren Bäcker vorne an der Schelling probiert? Die Dampfnudeln da..leckerst!
    Liebste Grüße Eure Januschka

  7.  
    Neumünchner
    17. Februar 2009 | 00:18
     

    Also, i verstehe doas net, woas des sein soll, mit der münchner unfreundlichkeit und granteln… ich habe die letzten Jahre nach meiner Deutschlandrückkehr aus dem Ausland in Norddeutschland gelebt und bin seit Januar 2009 in München… und jeden Tag wieder aufs neu Erstaunt, wie kommunikativ, offen, kooperativ usw. die zwischenmenschlichen Begegnungen des Alltags sind.

  8.  
    Nadine
    17. Februar 2009 | 07:22
     

    Wunderbaaar !!!!!!!!!!!! Ich hatte ein halbes Jahr ein grandelnden Münchner Kollegen hier im Nordrn sein lieblingswort war Säckl Greissliger :-)Ich dachte ja immer wir währen kühl und nicht sehr redseelig aber er war der Grandel Hammer.

  9.  
    26. Juni 2011 | 23:53
     

    Wie wärs wenn ihr erst mal erklärt was “granteln” bedeutet. Ich musste Dr. Google anschmeißen um noch eine andere Website zu finden, auf der das erklärt stand. :-D

Einen Kommentar hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)


Information für Kommentierende
Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Deine E-Mail Adresse wird niemals angezeigt. Bitte überdenke, was Du hier kommentierst!

Verwende die Buttons unten, um Deinen Kommentar anzupassen.

RSS feed für Kommentare dieses Eintrags |